Welcher Handyschutz ist wirklich effektiv?

• Katja Nauck • 2 Kommentare • 
Per E-Mail senden20
Facebook0
Google+0
https://blog.friendsurance.de/handyschutz/
LinkedIn

Auf der Suche nach dem optimalen Handyschutz vor Displaybruch, Flüssigkeitsschäden und Diebstahl? Schützen Sie Ihr Handy am besten gut durch die passenden Schutzhüllen und durch eine passende Versicherung. Wir verraten, was dabei zu beachten ist.

Handyschutz

Wie schnell fällt ein Handy im Affekt auf den Boden und das Display ist gesplittert. Displaybruch ist einer der häufigsten Handyschäden. Direkt danach folgen Flüssigkeitsschäden, Diebstahl und Schäden, die andere mit dem eigenen Handy anrichten. Das ergab eine Auswertung der Schadensmeldungen unserer Handyversicherung für das Jahr 2015.

Betroffen sind alle Marken gleichermaßen, ob teures iPhone oder Android-Smartphone. Die durchschnittlichen Kosten für Reparatur oder Wiederbeschaffung liegen bei 200 bis 600 €. Das ist nicht wenig, daher lohnt sich eine Versicherung, die im Schadensfall das Handy austauscht oder repariert.

Die richtige Versicherung für den Handyschutz

Sowohl gegen Beschädigung als auch gegen Verlust durch kriminelle Energie gibt es eine Reihe von attraktiven Versicherungen auf dem Markt. Bevor man eine Versicherung abschließt, sollte man sich anschauen, ob diese alles abdeckt, was man benötigt. Sind etwa Wasser- und Flüssigkeitsschäden in der Police inkludiert, sind Brandschäden oder auch Diebstahl oder Raub abgedeckt? Denn das Handy kann immer und überall zum Objekt der Begierde von Kriminellen werden. Auch Flüssigkeiten können besonders leicht die Benutzung des Handys einschränken – sind diese erst einmal in die senible Mechanik eingedrungen, hilft nur eine professionelle Trocknung.
Ebenso wie man es in der Eile mal fallen lassen kann. Um beruhigt mit seinem Telefon unterwegs sein zu können, empfiehlt sich also eine entsprechende Versicherung, die die häufigsten Schäden abdeckt.

Welche Versicherung bietet den optimalen Handyschutz?

Sehr wichtig sind auch die Serviceleistungen der Versicherung. Da lohnt es, sich vorher zu informieren, ob etwa die Mitarbeiter über eine kostenlose Servicenummer gut zu erreichen sind und der Anruf kostenlos ist. Auch ein Blick auf Online-Bewertungen zahlt sich aus.
Hier finden Sie weitere Informationen, worauf Sie bei einer guten Handyversicherung achten sollten: „Handyversicherung: Worauf muss ich achten“

Bei Friendsurance kann man aus verschiedenen Paketen wählen, je nachdem welcher Schutz gewünscht ist. Im optimalen Schutz sind ebenfalls Diebstahl, Einbruchdiebstahl und Raub enthalten und man kann sogar Beiträge bei Schadensfreiheit zurück erhalten. Zudem ist unsere Handyversicherung zum wiederholten Male CHIP-Sieger in der Kategorie Smartphone-Versicherungen geworden.

Friendsurance_CHIP Sieger Smartphone Versicherungen 2016

Für den Versicherungsfall: Immer Kaufbeleg aufbewahren

Wenn das Handy zu Schaden kommt, ist es wichtig, dass man den Kaufbeleg noch hat. Diesen soll man also gut aufbewahren. Um Anspruch auf die Versicherungssumme zu haben, muss man den Schaden innerhalb von zwei Wochen der Versicherung melden.

Schäden vermeiden durch die richtige Handyhülle

Um sein Handy gegen Diebstahl oder Raub zu schützen, hilft nur, das Gerät immer gut zu verstauen und auf keinen Fall sichtbar am Körper zu tragen und schon gar nicht offen im Café oder auf der Parkbank liegen zu lassen. Um Schäden am Display oder am Gerät selbst zu vermeiden, gibt es eine Reihe von Hüllen, die das Gerät schützen und auch ein optischer Hingucker sind.
Um das Display seines Smartphone vor Kratzern zu schützen, genügt eine Displayfolie. Wenn diese korrekt und ohne Faltenbildung angebracht wird, kann sie sehr wirksam sein. Displayfolien für das iPhone 6 oder 6 s gibt es z. B. bei Arktis. Es gibt sogar Displayfolien aus Panzerglas, für den ultimativen Schutz gegen Kratzer und Displaybrüche. Natürlich werden die das Handy bei einem Sturz auf sehr harten Boden jedoch nicht vor anderen Schäden schützen können.

Ein guter Schutz sind etwa auch die sogenannten Bumper. Das sind Rahmen, in die das Smartphone geklemmt wird. So sind vor allem die an der Seite angebrachten sichtbaren elektronischen Teile geschützt. Erhältlich ist das Accessoire im Online- oder Fachhandel in vielen modischen Farben und für alle gängigen Handytypen.

Bumper in individuellem Design & zum selbst gestalten gibt es in folgenden Shops:

Eine Handyhülle oder ein Flipcase schützt das komplette Telefon. Weiche Hüllen aus Stoff oder Kunststoff und harte Cases gibt es in den verschiedensten Farben und Designs – sogar mit Logos etwa der Lieblingsband oder seines Fußballvereins.
Wer viel Outdoor-Aktivitäten, wie joggen, wandern oder Bergsteigen betreibt, sollte sich für eine Outdoor-Handyhülle oder ein entsprechendes Case entscheiden. Wer es ganz individuell und persönlich möchte, kann sich eine Handyhülle auch selbst basteln.

Handyschutz ernst nehmen

Wenn man sein Handy durch ein entsprechendes Accessoire schützt und sich zusätzlich für den Fall des Falles für eine Versicherung entschließt, ist man auf der sicheren Seite. Nicht immer muss es eine Handyversicherung sein. Für bestimmte Schäden am Handy, die im eigenen Haushalt passieren, würde auch die Hausratversicherung einspringen. Unter welchen Umständen diese greift, erfahren Sie hier: Hausratversicherung: Wann ist mein Handy über den Hausrat versichert?

Katja Nauck war bis November 2016 Social-Media-Managerin bei Friendsurance und verantwortete den Content im Friendsurance Blog. Sie sammelte bereits Erfahrung als Blogredakteurin und Social Media Verantwortliche für verschiedene Startups und Verlage.

2 Meinungen

  1. Franziska sagt:

    Hallo Katja,

    wichklich ein schöner Beitrag zum Thema Handysicherheit und Schutz. Ich beschäftige mich momentan verstärkt mit dem Thema, da ich auf der Suche nach der besten Variation bin.

    Prinzipiell bin ich ein großer Fan von Panzerfolien. Keine Kratzer wenn man das Telefon mal wieder einfach in die Handtasche geworfen hat und auch in sämtlichen anderen Situationen einfach eine super Schutzmaßnahme.
    Des weiteren benutze ich momentan eine Silikonhülle. Ich dachte erst, dass ein Hardcase besser schützt. Dies ist allerdings, nach meinen Erfahrungen, nicht der Fall. Ebenfalls ist es mir persönlich wichtig, dass ein Handy gut in meiner Hand liegt und da konnte mich dieser Hüllentyp einfach am besten überzeugen.

    Mit Handyversicherungen hatte ich bisher noch gar keinen Kontakt, wäre aber definitiv ein Thema mit dem ich mich ebenfalls beschäftigen sollte. Schließlich ist das Handy ja heutzutage oft Kalender, Wecker, Unterhaltungsmedium und das wichtigste Kommunikationsmittel.

    Viele Grüße,
    Franzi

    • Patty Kemnitz sagt:

      Hallo Franzi,

      vielen Dank für den netten Kommentar!
      Wie du schon sagst, ist das Smartphone heutzutage unser ständiger Begleiter und wir verlassen das Haus schon gar nicht mehr ohne. Ein Absicherung dieses „Schatzes“ ist daher durchaus wichtig. Gern kannst du dich bei Friendsurance noch genauer mit dem Thema Handyversicherung beschäftigen https://www.friendsurance.de/handyversicherung

      Wenn du noch Fragen hast, gib gern Bescheid!

      Viele Grüße,
      Patty Kemnitz

Ihre Meinung