Im Urlaub die richtigen Worte finden: Die besten Übersetzungs Apps

• Katja Nauck • Keine Kommentare • 
Per E-Mail senden20
Facebook0
Google+0
https://blog.friendsurance.de/besten-uebersetzungs-apps/
LinkedIn

Das Fernweh treibt Sie in ferne Länder, aber Sie sind der Sprache nicht mächtig? Um einen Tisch zu bestellen und sich mit dem Hotelpersonal auszutauschen, hilft oft der schnelle Blick auf eine Übersetzungs App. Wir stellen Ihnen die besten Übersetzungs Apps für Android und iPhone in der Kurzübersicht vor, damit Sie im Urlaub und auf Reisen immer optimal vorbereitet sind.


Translator Apps für iPhone und Android

Der alte Hase: Google Übersetzer



Die ungeschlagene Nr. 1 bei den Übersetzungs Apps war bisher der Google Übersetzer. Als App und Web-Anwendung gibt es die App kostenlos für Android, für das iPhone jedoch nur ab iOS 5.1. Google Translator übersetzt über 70 Sprachen in beide Richtungen. Man wählt einfach die Quell- und Zielsprache aus und tippt ein einzelnen Wort oder auch einen ganzen Satz ein. Google Übersetzer zeigt schon während der Eingabe mögliche Ergebnisse. Die übersetzen Worte kann man sich dann auch vorlesen lassen. Gleichzeitig lassen sich auch ganze Sätze über das Mikrofon einsprechen – die App erkennt das Wort und zeigt die Übersetzung in der gewählten Zielsprache. Die Quellsprache muss dabei richtig eingestellt sein. Als interessantes Zustatzfeature bietet Google Translator auch eine Handschriftenerkennung, bei der man mit dem Finger oder einem Stift Worte eingeben kann, die übersetzt werden. Besonders praktisch ist die Möglichkeit via Kamera auch Dokumente wie Speisekarten oder Medikamentenhinweise einscannen zu können. Die App erkennt den Inhalt und übersetzt diesen in 26 Sprachen.

Für schnelle Übersetzungen unterwegs ist der Google Translator als App sehr nützlich. Anspruchsvolle genaue Übersetzungen sollte man jedoch nicht erwarten, denn diese enthalten jedoch gerade bei längeren Sätzen oft auch Fehler. Auf den meisten Android Handys ist der Google Übersetzer wie auch andere Google Anwendungen bereits vorinstalliert.

Unser Tipp:
Wenn Sie viel mit dem iPhone unterwegs sind und es einiges aushalten muss, sollten Sie es auch gegen Dislplay-Bruch, Feuchtigkeitsschäden und Einbruch-Diebstahl versichern lassen. Der Schutz der Friendsurance iPhone-Versicherung gilt weltweit rund um die Uhr.

Brandneu: Der Microsoft Translator



Mit dem Microsoft Translator gibt es jetzt endlich eine gute Konkurrenz für den Google Translator. Die brandneue Übersetzungsapp von Microsoft ist im App Store und Playstore kostenlos erhältlich und wird sogar für die Apple Watch und Android Wear angeboten. Da die Translator App von Microsoft deutlich schicker aussieht als die App von Google, wird sie vielleicht bald auf jedem iPhone zu finden sein und den Google Übersetzer verdrängen. Sie übersetzt Text durch Tastatur und Spracheingabe, kann aber im Gegensatz zu Google nur 50 Sprachen. Praktisch ist hier, dass der Text automatisch vorgelesen wird. Diese Funktion steht aber nicht für jede Sprache zur Verfügung. Eine Handschriftenerkennung und Textscanner gibt es bei Microsoft allerdings noch nicht. Dafür vergrößert die App den Text automatisch, wenn man auf das Pfeil-Symbol drückt. So kann man den Text besser zeigen, wenn man jemandem etwas mitteilen will und nicht weiß, wie es korrekt ausgesprochen wird. Was sich als praktisch erweisen könnte – die App merkt sich eingegebene Texte und Übersetzungen und zeigt sie im Verlauf an. Man kann sich auch einzelne Übersetzungen speichern, indem man auf das Pin-Symbol drückt. Diese Funktion ist für Sprachmuffel und vergessliche Urlauber besonders gut geeignet.

Über 90 Sprachen: iTranslate



Eine weitere beliebte Übersetzungs App ist die App iTranslate von Sonico Mobile. iTranslate gibt es im App Store für das iPhone sowie im Playstore für alle Android- und einige Windows-Handys. iTranslate schlägt Microsoft und Google mit der Anzahl der Sprachen: Die Translator App übersetzt in über 90 Sprachen und überzeugt sowohl im Design als auch in der Menüführung. Die kostenlose Basisvariante verfügt über beidseitige Text-Übersetzung. Man kann sich den Text vorlesen lassen, wenn man auf das Lautsprecher-Symbol klickt oder ihn durch die Spracheingabe und drücken des Mikrofon-Symbols einsprechen. Im Gegensatz zu den anderen Apps gibt iTranslate bei manchen Worten auch eine kurze Erklärung an. Für 2,99 EUR kann man sich die Premium-Version ohne Werbung installieren und ist dann in der Lage, sich auch längere Texte übersetzen und vorlesen zu lassen.

Fazit



Wenn Sie unterwegs sind und die Sprache im Urlaubsland nicht beherrscht, haben Sie mit Translator Apps einen praktischen kleinen Begleiter. Google schwächelt ein wenig bei der korrekten Übersetzung längerer Texte und bietet zusätzlich eine Textscan-Funktion und Handschriftenerkennung an. Dafür hat der neue Microsoft Translator ein schöneres Design. Wer die größte Auswahl an Sprachen dabei haben möchte, sollte jedoch auf iTranslate zurückgreifen.

Katja Nauck war bis November 2016 Social-Media-Managerin bei Friendsurance und verantwortete den Content im Friendsurance Blog. Sie sammelte bereits Erfahrung als Blogredakteurin und Social Media Verantwortliche für verschiedene Startups und Verlage.

Ihre Meinung