So schützen Sie Ihren Kinderwagen wirksam vor Diebstahl

• Katja Nauck • 2 Kommentare • 
Per E-Mail senden20
Facebook0
Google+0
https://blog.friendsurance.de/kinderwagenschloss-diebstahl-hausratversicherung/
LinkedIn

Man kann sich gar nicht vorstellen, dass es Diebe heutzutage auch auf Kinderwagen abgesehen haben. Leider haben in den letzten Jahren nicht nur die Zahlen des Fahrraddiebstahls zugenommen. Auch hochwertige Kinderwagen, die bis zu 1000 € wert sein können, sind sehr beliebt. Schnell unachtsam vor dem Café abgestellt – und weg ist er. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Kinderwagen mit einem guten Kinderwagenschloss und einer Codierung sichern und wann Ihre Hausratversicherung auch bei Kinderwagendiebstahl einspringt.


Kinderwagen Diebstahl

Welches Kinderwagenschloss ist empfehlenswert?



Die Anschaffung eines Kinderwagenschlosses ist in jedem Fall ratsam. Auch wenn Sie nur einen günstigen Kinderwagen ohne luxuriöse Ausstattung haben, ist es ärgerlich, wenn Ihnen der Kinderwagen gestohlen wird. Hochwertige Kinderwagenschlösser sind bereits für 20 € erhältlich.
Achten Sie bei dem Einkauf auf Funktionalität, Flexibilität und Gewicht Ihres Kinderwagenschlosses. Ein Stahlseilschloss erfüllt seinen Zweck, weil es sehr lang ist und man es auch um mehrere Räder schließen kann. Es ist jedoch mit einem Bolzenschneider leicht zu durchtrennen. Deshalb empfiehlt sich vor allem bei einem teureren Kinderwagen ein hochwertiges Kabelschloss. Ein einfaches Kabelschloss müssen Sie mit einem separaten Vorhängeschloss nutzen. Der Hersteller Abus bietet Ihnen z.B. aber Kombischlösser an, welche leicht zu handhaben, zu transportieren und aufzubewahren sind. Die Schlösser sind entweder mit einem Schlüssel oder mit einem Zahlenschloss erhältlich.
Der ausschlaggebende Vorteil bei einem Kabelschloss ist, dass es die besonderen Anforderungen der Versicherungsgesellschaften erfüllt. Das gilt übrigens auch für das Abstellen des Kinderwagens in gemeinsam im Haus genutzten Fahrradkellern, zu denen andere Hausbewohner ebenfalls Zugang haben.


Kinderwagenschloss Diebstahl

Codierung zum Schutz Ihres Kinderwagens



Codierungen aus Buchstaben und Ziffern waren früher nur für Fahrräder gängig, Sie haben aber mittlerweile die Möglichkeit, auch Ihren Kinderwagen mit einem speziellen Code versehen zu lassen. Der Code weist den Kinderwagen als Ihren persönlichen Besitz aus und ist sowohl für die Polizei als auch für Laien gut lesbar. Am Anfang der Codierung steht das Kennzeichen für Ihren Wohnort, die folgende Nummer weist Ihre genaue Anschrift aus, und zum Schluss werden Ihre Initialen aufgenommen. Der Code wird in den Kinderwagengriff eingefräst oder mit Spezialklebefolien befestigt.
Wenden Sie sich an die örtliche Polizei und lassen Sie Ihren Kinderwagen registrieren. Wenn Sie Glück haben, bietet die Polizei gerade eine kostenlose Codierungsaktion an. Auch im Normalfall halten sich die Kosten in Grenzen: Für nur ca. 20 € erhalten Sie Ihren persönlichen Code und schützen sich so vor Diebstahl.


Die Vorteile der Codierung liegen klar auf der Hand: Ein codierter Kinderwagen ist leicht zu identifizieren und die Chancen, dass Sie das vermisste Objekt zurückerhalten, sind deutlich höher. Außerdem schrecken Codierungen Diebe grundsätzlich ab, da markierte Kinderwägen sehr viel schwerer abzusetzen sind.
Wollen Sie einen gebrauchten Kinderwagen mit Codierung erwerben, überprüfen Sie den Ausweis des Verkäufers und fordern Sie neben der Aushändigung des Kaufbelegs unbedingt einen schriftlichen Kaufvertrag!

So versichern Sie den Diebstahl Ihres Kinderwagens …



… bei Einbruch-Diebstahl:


Damit Sie finanziellen Ausgleich für den Verlust eines Kinderwagens erhalten, hilft nur eine Hausratversicherung. Jede Hausratversicherung schützt den Kinderwagen, wenn er am Versicherungsort durch Einbruchdiebstahl entwendet wurde. D.h. in der eigenen Wohnung, im eigenen Keller oder zugehörigen Abstellraum.
Von Einbruchdiebstahl spricht man, wenn jemand in einen abgeschlossenen Raum, wie den Flur oder Keller Ihres Hauses, einbricht oder mithilfe eines falschen (also widerrechtlich nachgemachten) oder gestohlenen Schlüssels eindringt.


… bei einfachem Diebstahl


Wird Ihnen der Kinderwagen im öffentlichen Raum (z.B. vor dem Bahnhof, einem Café oder im Haus einer Freundin) gestohlen, greift die Hausratversicherung normalerweise nicht, da es sich um einfachen Diebstahl handelt.
Einfacher Diebstahl liegt vor, wenn der Täter sich die Sache nicht durch Einbruch oder Gewalt angeeignet hat. Daher ist einfacher Diebstahl meist nicht in der Hausratversicherung enthalten.


Fragen Sie Ihre Hausratversicherung am besten nach dem Kinderwagendiebstahlschutz – bei manchen Tarifen kann dieser hinzu gebucht werden und der Beitrag erhöht sich je nach Versicherungssumme leicht.
Es gibt jedoch auch einige gute Tarife, die den Versicherungsschutz bei einfachem Diebstahl bereits beinhalten. Dann wäre Ihr Kinderwagen auch abgesichert, wenn er im öffentlichen Raum abgestellt und dort entwendet wurde. Diese Tarife sind meist etwas teurer, enthalten dafür aber zusätzlich den maximalen Schutz auch bei einfachem Diebstahl von Kinderwagen, Fahrrädern, Rollstühlen und auch beim Diebstahl aus einem Krankenzimmer. Solche Tarife gibt es bei Friendurance z. B. von InterRisk, VHV oder der Haftpflichtkasse Darmstadt. Sie wissen nicht, ob sich das für Sie lohnt? Durch den Schadensfrei-Bonus von Friendsurance können Sie hier jährlich bis zu 40% Beiträge sparen. Weitere Informationen zu diesen Hausrat-Tarifen findet Sie in diesem Blogartikel: Die beste Hausratversicherung für Ihre Familie


Unser Tipp: Erkundigen Sie sich unbedingt nach den Versicherungsbedingungen. Wie auch bei Fahrraddiebstahl verlangen die Versicherungsunternehmen die Nutzung eines Schlosses. Sonst würden Sie im Versicherungsfall Ihren Anspruch verlieren. Wenn Sie den Schaden melden, muss natürlich auch bei Diebstahl immer eine Diebstahlanzeige bei der örtlichen Polizei erfolgen.

Fazit: Kombilösung für vollen Schutz



Nur mit einer Kombination verschiedener Lösungen sind Sie wirkungsvoll gegen den Diebstahl Ihres Kinderwagens geschützt. Sie benötigen in jedem Fall ein qualitativ hochwertiges Kinderwagenschloss, ohne welches Ihre Versicherung den Schaden nicht übernimmt. Schließen Sie eine Hausratversicherung mit Zusatzleistungen ab, um vollen Schutz zu genießen und entscheiden Sie sich auch für die günstige Codierung Ihres Kinderwagens.

Katja Nauck war bis November 2016 Social-Media-Managerin bei Friendsurance und verantwortete den Content im Friendsurance Blog. Sie sammelte bereits Erfahrung als Blogredakteurin und Social Media Verantwortliche für verschiedene Startups und Verlage.

2 Meinungen

  1. Markus sagt:

    Hallo!
    Wir haben unseren Kinderwagen immer brav mit einem dicken Schloss an Treppengeländer gekettet. Aber der Dieb, der ins Treppenhaus gelangte, hat alles andere geklaut, bis auf das Gestellt. Es handelt sich bei unserem KiWa um einen Bugaboo, wo die „Einzelteile“ einen Wert von knapp 500€. (Sitz, Sonnenschutz, Regenschutz etc)
    Wir haben den Schaden angezeigt und auch der Versicherung gemeldet. Die Antwort der Versicherung wäre lustig, wenn es nicht traurig wäre.
    Die haben es abgelehnt mit der Begründung, wäre der KiWa komplett gestohlen, hätte die Hausrat gegriffen. Aber da ja nur die Einzelteile geklaut sind, haben sich Pech.
    Jetzt bin ich der Dumme, dass ich das Gestell befestigt habe? Die Versicherung zahlt lieber 1500€ anstatt 500€
    Heutzutage sind halt Sitzschale, Sonnenschutz so konzeptioniert, dass man sie abmachen kann. Aber die Verträge der Versicherungen stammen wohl aus Zeiten, wo man nicht dran glaubte, dass Kinderwagen bzw. die Einzelteile für Diebe attraktiv sein können.
    Im Netz habe ich leider nix zu diesem Thema gefunden, da man ja immer davon ausgeht, dass der KiWa komplett gestohlen wird. Aber so ist es leider nicht….
    Gibt es für sowas eine Lösung?
    Mfg, Markus

    • Patty Kemnitz sagt:

      Hallo Markus,

      vielen Dank für Ihren Kommentar!
      Leider können und dürfen wir zu Ihren konkreten Versicherungsbedingungen und der möglichen Schadensregulierung keine Auskunft geben.
      Es empfiehlt sich, wie bereits im Artikel erwähnt, auf jeden Fall eine Hausratversicherung mit Zusatzleistungen abzuschließen und mit dem Versicherungsunternehmen zu vereinbaren, welche Schadensfälle konkret übernommen werden.

      Viele Grüße,
      Patty Kemnitz

Ihre Meinung