Handyversicherung – Ist sie sinnvoll?

• Katja Nauck • Keine Kommentare • 
Per E-Mail senden20
Facebook0
Google+0
https://blog.friendsurance.de/handyversicherung-sinnvoll/
LinkedIn

Die Zeiten, in denen Handys nur dem Telefonieren und gelegentlichen SMS schreiben dienten, sind lange vorbei. Mittlerweile sind sie aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken; sie sind kleine Computer, die uns täglich fast überallhin begleiten oder kurzum: Geräte, die stets in Benutzung sind. Der Wert unserer Handys steigt zudem immer weiter, denn tendenziell werden neue Geräte mit steigender Leistung und Qualität immer teurer. Eine Handyversicherung abzuschließen, um bei potenziellen Schäden nicht auf eben diesen sitzen zu bleiben, erscheint da als logischer Schritt.


Handyversicherung sinnvoll

Doch wann ist es überhaupt sinnvoll, eine Handyversicherung abzuschließen und worauf sollten Sie unbedingt achten?

Im Grunde genügen kurze Unaufmerksamkeiten um das Handy zu beschädigen. Ein falscher Schritt, es fällt aus der Hand und kommt unglücklich auf dem Boden auf, Sie kippen versehentlich ein Glas Wasser über das Gerät oder es wird im schlimmsten Fall geklaut. Passieren kann einiges, gegen das es sinnvoll erscheint, sein Handy zu versichern.

Doch nicht alle Handyversicherungen sind sinnvoll. Viele Versicherungsbeiträge übersteigen auf längere Sicht gesehen oftmals den Wert eines neuen Gerätes und so sollten Sie, bevor Sie Ihr Handy versichern, erst einmal auf die genauen Konditionen achten. Vor allem durch den – von vielen Versicherungen geforderten – Selbstbehalt, lohnen sich viele Policen oftmals nicht.
Außerdem variiert je nach Anbieter, was im Einzelnen überhaupt abgesichert ist. Es lohnt sich auf jeden Fall vor Abschluss einer Handyversicherung genau den Vertrag zu prüfen, denn kleine Details, die man als Kunde leicht übersehen kann, gibt es viele. Hier sind einige, auf die Sie unbedingt achten solltet:

– Bezahlt die Versicherung Wasserschäden UND Feuchtigkeitsschäden? Oder nur eins von beidem?
– Fordert die Versicherung eine Eigenbeteiligung? Wenn ja, wie hoch fällt sie aus?
– Wichtig abzuklären ist auch: Ersetzt die Handyversicherung von Beginn an nur den Zeitwert oder bis zu einem gewissen Zeitpunkt auch den Kaufpreis?
– Ist das Handy nur gegen einfachen Diebstahl versichert oder auch gegen Einbruch-Diebstahl und Raub?
– Ist Vandalismus miteingeschlossen?
– Schäden durch Softwarefehler, Abnutzung oder unsachgemäße Reperatur sind in den Handyversicherungen in der Regel nicht enthalten.

Allgemein lässt sich sagen: Eine Handyversicherung ist sinnvoll sobald Sie ein hochwertigeres Gerät besitzen. Je teurer das Handy beim Kauf war, umso mehr Sinn macht die Versicherung natürlich. Daneben sollten aber auch die Rahmenbedingungen der Versicherung stimmen und die Prämie angemessen sein.

Wer noch keine Handyversicherung besitzt oder seine bestehende wechseln möchte, kann bei Friendsurance sein Handy günstig versichern. Friendsurance bietet nicht nur die günstigsten Tarife ohne Eigenbeteiligung, sondern auch die Möglichkeit bis zu 40% der Beiträge zurück zu bekommen, wenn man die Versicherung nicht in Anspruch genommen hat.

Katja Nauck war bis November 2016 Social-Media-Managerin bei Friendsurance und verantwortete den Content im Friendsurance Blog. Sie sammelte bereits Erfahrung als Blogredakteurin und Social Media Verantwortliche für verschiedene Startups und Verlage.

Ihre Meinung