Einkommenssicherung: Haben Sie für Ihre persönliche Zukunft und Ihre Familie vorgesorgt?

• Alex Abendroth • Keine Kommentare • 
Per E-Mail senden
Facebook0
Google+0
https://blog.friendsurance.de/einkommenssicherung-berufsunfaehigkeit/
LinkedIn

Wie geht es weiter, wenn Ihnen aufgrund eines Unfalls oder einer Krankheit etwas passiert und Sie können nicht mehr oder weniger arbeiten? Sind Sie in der Lage sich und Ihre Familie weiter zu versorgen, wenn Ihr Einkommen ausfällt? Wir erläutern in unserer Artikelreihe, was Einkommenssicherung ist und warum es so sinnvoll ist, sich und Ihre Familie abzusichern.

Einkommenssicherung Familie Berufsunfähigkeit

Können Sie auf eine Million Euro Ihres Einkommens verzichten?

Wie viel verdient ein Arbeitnehmer durchschnittlich in seinem Leben?  Das durchschnittliche Bruttojahreseinkommen liegt in Deutschland bei 32.000 €. Bei Steuerklasse 1 entspricht das in etwa einem jährlichen Nettoeinkommen von 20.500 €. Wenn man also den ersten Job mit etwa 20 beginnt, würde man derzeit ungefähr mit 67 Jahren in den Ruhestand gehen. Bei 47 Arbeitsjahren macht das fast eine Million Euro Gesamteinnahmen.

Stellen Sie sich vor, Sie müssen dieses Geld aufbringen, ohne Ihrer Arbeit nachzugehen! Denn dieses Einkommen sichert Ihr tägliches Leben und das Ihres Partners, Ihrer Familie! Ohne zusätzliche Absicherung wird das sehr schwierig.

Was ist uns wichtig im Leben?

Wir sichern unser Auto, uns selbst und unser Zuhause durch Kfz- und diverse Sachversicherungen ab. Auch Streitigkeiten, beispielsweise im Beruf oder mit unserem Vermieter sind dank der Rechtsschutzversicherung kein Problem.

Doch mal Hand auf’s Herz: Haben Sie daran gedacht, was passiert, wenn Ihr Arbeitseinkommen von jetzt auf gleich verloren geht? Wenn ja, gehören Sie leider zu den wenigsten. Wer gesund ist und arbeitet, denkt nicht daran, was ist, wenn sein Einkommen einmal ausfallen könnte. Oder an die Kosten, die nach einem Unfall auf einen zukommen können. Die gesetzliche Absicherung würde nicht für private Unfälle aufkommen. Und auch bei Berufsunfähigkeit oder Erwerbsunfähigkeit reicht die gesetzliche Absicherung leider nicht aus, um Ihren vorherigen Lebensstandard zu sichern und alle eventuellen Umbau- und Behandlungskosten zu tragen.

Was bedeutet Einkommenssicherung?

Ohne Einkommen kein Auto, kein Zuhause und kein Urlaub. Einkommenssicherung bedeutet, sich selbst und die Familie vor dem Ausfall der eigenen Arbeitskraft zu schützen. Sei es durch eine Krankheit oder einen Unfall. Leider kann es einen immer treffen. Es gibt keine Garantie für ein gesundes Leben bis ins hohe Alter! Es gibt jedoch einige Punkte wie Beruf, Hobbies oder Gesundheit, die das persönliche Risiko verstärken, auf Einkommenssicherung angewiesen zu sein. Daher kann muss man jeden Fall individuell betrachten und Ihr persönliches Risiko ermitteln. Nur so können Sie sich die passende Versicherung für Ihren Bedarf aussuchen.

Formen der privaten Einkommenssicherung

In unserer großen Blogreihe informieren wir Sie unter dem Stichwort “Aktion Einkommenssicherung” über die Ursachen, welche zum Einkommensverlust führen können. Anhand anschaulicher Beispiele zeigen wir Ihnen die Lücken des gesetzlichen Sozialsystems auf und geben Ihnen Tipps für die Möglichkeiten der privaten Vorsorge. Grundsätzlich gibt es folgende Formen der privaten Einkommenssicherung:

Statistisch gesehen, kann jeder vierte Beschäftigte in Deutschland aufgrund von gesundheitlichen Problemen nur noch eingeschränkt oder überhaupt nicht mehr arbeiten. Was, wenn nicht einer Ihrer drei Kollegen, sondern Sie der Vierte sind?

Ob Burnout, das ewige Rückenleiden oder ein Skiunfall: die Gefahren, die zu einer Erkrankung oder einem Unfall führen und uns damit am Arbeiten hindern, sind allgegenwärtig und allzeit bereit, Sie zu überraschen.

Einkommenssicherung Berufsunfähigkeit

Mein Tipp: Lassen Sie sich persönlich beraten!

Wer kann schon den Verlust seines Einkommens zu 100% ausschließen? Dann müssten Sie in die Zukunft sehen können. Es gibt jedoch Faktoren wie Vorerkrankungen, persönlicher Lebenswandel, Beruf oder Freizeitgestaltung, die das Risiko verstärken, berufsunfähig zu werden.

Als Spezialistin für Personenversicherungen und für alle Themen rund um die Einkommenssicherung möchte ich Ihnen nahe legen, sich gut zu informieren. Aus meiner langjährigen Erfahrung  weiß ich, dass die Absicherung des eigenen Einkommens besonders wichtig ist. Aber sie muss auch zur eigenen Situation passen und darf die eigenen Finanzen nicht überfordern. Gern berate ich Sie persönlich, beantworte alle Ihre Fragen und wir finden gemeinsam heraus, welche Form der Einkommenssicherung für Sie am sinnvollsten ist.

Ihre Meinung